Didaktik der deutschen Sprache und Literatur
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Forschung

Bei KommunikationsART geht es um die Professionalisierung kommunikativer Kompetenzen angehender Lehrpersonen. Lehramtsstudierende sollen ein Sprechstilrepertoire ausbilden, um auf der Basis kommunikativer Routinen flexibel im schulischen Alltag handeln zu können.

Die Unterstützung der individuellen Entwicklung wertschätzender, professioneller und authentischer Sprechstile ist eng verbunden mit dem Einbezug der Persönlichkeit und steht im Mittelpunkt dieses Projekts. Hierfür wird eine psycholinguistische Datenbank erstellt. Erforscht werden Fragen wie beispielsweise folgende:

Fragezeichen lang - Forschung
Welche sprech-sprachlichen Merkmale lassen den personalen Sprechstil authentisch erscheinen?

Inwiefern drückt sich über den personalen Sprechstil die Persönlichkeit aus?

Welche Reflexionsformen können angeboten werden, um Sprechstil und Persönlichkeit authentisch zu entwickeln und Lehr-Lernkontexte professionell zu gestalten?

Welche blended-learning-Formate können eingesetzt werden, um kommunikative Prozesse zu professionalisieren?

 

Im schulischen Kontext wird kommunikative Kompetenz insbesondere zur Herausforderung für Lehrende, da hier aufgrund der Heterogenität – beispielsweise durch Zuwanderungshintergründe der Lernenden oder auch spezifische Anforderungen von Inklusion – ein weitgefächertes Kommunikationsrepertoire notwendig ist. In den KMK-Standards wird die kommunikative Kompetenz als Teilkompetenz vorausgesetzt. Somit wird in diesem Projekt die Ausbildung einer Schlüsselkompetenz aufgegriffen, die kognitive, praktische und kreative Fähigkeiten umfasst.

Die psycholinguistische Datenbank dient sowohl der Forschung als auch mittels blended-learning-Formaten der selbständigen Bearbeitung von Analyse- und Reflexionsprozessen, beispielsweise anhand von Videovignetten.

Zurück zur Übersicht


Servicebereich